logo st benedikt

Wie jedes Jahr fand am 29.6. das Patrozinium in der Pfarrei St. Peter und Paul, Obernburg , statt. Schmitti und Friends begleiteten die Messe musikalisch souverän wie immer und wurden mit großem Applaus bedacht.

Obwohl gleichzeitig das Achtelfinale lief, war die Kirche nicht leer.  Es gab aber schon freie Plätze und so forderte Festprediger Clemens Blattert SJ dazu auf, diese in Gedanken mit Menschen zu füllen, die nicht hier sein könnten und sie in unsere Gebete einzubeziehen.

Zum Patrozinium am 29.6.um 19.00 Uhr 2021 dürfen wir Pater Clemens Blattert SJ in Obernburg begrüßen. Leider findet gleichzeitig das Achtelfinale Deutschland-England statt. Wir hoffen natürlich, dass trotzdem Besucher kommen, vor allem solche, die 7 Jahre Ministranten waren, und versprechen, ein etwaiges Elfmeter per Beamer zu zeigen. 

Am Samstag, den 19.6 fand im Rahmen des Vorabendgottesdienstes die Vorstellung der Kommunionkinder statt.

20210529 143035 KopieBei herrlichem Wetter (zuvor hatte es tagelang geregnet) kamen viele Obernburger-Senioren/innen der evangelischen und kath.  Kirchengemeinden,  um an der Wendelinuskapelle im Freien die Andacht zu feiern.

 Was lange währt …... findet seine Fortführung mit einem GEMEINDETAG

 

Angereist kamen 3 Seminaristen und ihr Regens, Stefan Michelberger, aus dem Priesterseminar in Würzburg und Jugendseelsorger Bernd Winter aus Miltenberg.

DIE VORGESCHICHTE (zum Gemeindetag) – oder wie alles seinen Anfang nahm 

               Was lange währt …..

                    wird endlich gut !!! 

Denn eine Jugendbefragung aus dem Jahr 2018 gab den Ausschlag, dass es zu dem heutigen Gemeindetag kam.

Wer die Kirche St. Peter und Paul, Obernburg, schon einmal zur Weihnachtszeit besucht hat, dem ist bestimmt die große Krippe in der Unterkirche in Erinnerung.

Normalerweise gehen die Kinder im Frühjahr, Sonntag nach Ostern zur 1. Hl. Kommunion.  

Die Kommunikationsschwierigkeiten zwischen Wetterbericht und Petrus setzten sich an Himmelfahrt fort – diesmal aber zu unseren Gunsten. Statt des erwarteten Regens schien die Sonne, als sich 109 Autos mit ca 300 Gläubigen aus dem pastoralen Raum Obernburg zum Autogottesdienst auf dem  Volksfestplatz einfanden.

Üblicherweise findet am Montag der Himmelfahrtswoche eine Messe an und in der Wendelinuskapelle statt, mit Begleitung des Musikvereins, anschließend gibt es eine Bittprozession zum Spilgerkreuz. Sehr häufig ist das ein wunderbarer Weg, sonnenverwöhnte Felder und Äcker, interessante Gedankenanstöße. 

Als wäre es abgesprochen gewesen ....  oder eher ein Ausdruck  unserer momentanen Verfassung? 

So kam es mir auf jeden Fall vor. Denn die Jugendlichen der KJG und Pastoralreferent Benjamin Riebel hatten wohl ganz unbewusst bei der Vorbereitung per Video-Konferenz die Antwort auf

„WANDLE UNSEREN KUMMER“ gefunden. Nämlich „LICHTBLICKE“

Zum 2. Mal feierte die Pfarrgemeinde St. Johannes der Täufer in Eisenbach unter  Einhaltung der aktuellen, bayrischen Hygienevorschriften den Ostersonntagsgottesdienst. Die Plätze in der Pfarrkirche waren aufgrund der aktuellen Schutz- und Hygienemaßnahmen stark reduziert.

­